Beschreibung

Lesen Sie in der CK*Gold Ausgabe 87: Silbermarkt – Wo bleibt die Nachfrage?

➜➜ Oceana Gold – Gold in Fernen Regionen
➜➜ Gold & Co – Palladium läuft

Letzte Woche geriet der gesamte Kryptowährungssektor abermals unter Abgabedruck. Allein am Montag stürzte der Bitcoin-Kurs um zwölf Prozent in die Tiefe. Neben dem Coin-Split in Sachen Bitcoin Cash werden immer wieder die sich voraussichtlich deutlich verschärfenden Regulierungsmaßnahmen seitens der US-Behörden ins Feld geführt, die in den USA auf Anfang 2019 verschoben wurden. Am Montag fiel der Bitcoin-Kurs bis zu 3.462 US-Dollar pro digitaler Münzeinheit.

Erfreulich zeigt sich jedoch der Goldkurs, der immerhin die letzten Wochen eine Bodenbildung ausarbeiten konnte. Auch die Analysten wagen sich für 2019 mit freundlichen Kommentaren aus ihren Löchern. Spannend wird hierbei Silber bleiben, das zumindest nach dem Teilungsverhältnis „Gold zu Silber“ dann ein Nachholpotential haben könnte. Auch die Minengesellschaften würden über die Hebelfunktion deutlich höhere Margen ausweisen können.

Das ausführliche Spezial „Silbermarkt – Wo bleibt die Nachfrage?“ lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von Cashkurs-Gold.